Laserbehandlung von Diabetischer Retinopathie (Netzhauterkrankung)

Diabetes mellitus kann unterschiedliche Organe langfristig schädigen, darunter auch die Augen. Eine diabetische Retinopathie ist eine Erkrankung der Netzhaut, deren Blutgefäße anfangen zu bluten, wodurch das Sehvermögen erheblich gemindert wird und im schlimmsten Fall sogar eine Erblindung hervorrufen kann. Sie ist zunächst mit keinerlei Beeinträchtigungen für den Patienten verbunden. Eine frühe Diagnose und ein rechtzeitiger Behandlungsbeginn sind daher sehr wichtig für den Erhalt des Augenlichtes.

Das Ziel einer Laseroperation ist, die krankhaften und mangeldurchbluteten Areale der Netzhaut zu veröden, damit die gesunden Bereiche besser versorgt werden können. Durch diese komplett unblutige und schmerzarme Behandlung kann die Neubildung krankhafter Gefäße verhindert und undichte Netzhautareale abgedichtet werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich zum Thema Laserbehandlung bei diabetischer Retinopathi (Netzhauterkrankung) in unserer Praxis. Vereinbaren Sie einen Termin, gerne auch online.